Der Deutsche Wachtelhund Erfolg bei der Jagd Die Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saarland informiert
Der Deutsche Wachtelhund                     Erfolg bei der Jagd                                               Die Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saarland informiert

Liebe Freunde des Deutschen Wachtelhundes,


ich wünsche Ihnen und Ihrem Familien im Namen des Vorstandes der Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saarland alles Gute im Jahr 2021, vor allen Dingen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.
Das Jahr 2020 ist vorbei, man möchte fast ausrufen: „Gott sei Dank!“
Das abgelaufene Jahr mit der Corona-Pandemie hat unser aller Leben gehörig durcheinander gewirbelt. Das private, berufliche und jagdliche Umfeld ist anders geworden und hat uns vor gewaltige Herausforderungen gestellt.
In unserer Wachtelwelt wurden bis zum Herbst alle Veranstaltungen abgesagt, sowohl die Jugendprüfungen als auch unsere beliebten Familientage und Welpenspieltage. In den anderen Landesgruppen war es ähnlich. Die geplante Hauptversammlung in Mosbach konnte nicht stattfinden, ein Nachholen im Jahr 2020 gelang nicht.

Unsere Landesgruppenversammlung fiel ebenfalls der Pandemie zum Opfer.
Durch den Einsatz vieler Menschen im VDW, dem JGHV und anderen Zucht- und Prüfungsvereinen ist es gelungen, Nachteile im Zucht- und Prüfungsgeschehen weitestgehend abzumildern.
Es ist uns also gelungen, unsere ursprünglichen Aufgaben zu erfüllen.
Mein besonderer Dank gilt hierbei unseren Prüfungswarten Christian Schnepf und John Kirchen, die es geschafft haben, die ausgefallenen Jugendprüfungen aus dem Frühjahr mit viel Engagement zusätzlich zu dem normalen Prüfungsgeschehen zu organisieren. Danke hier auch an die beteiligten Richter und Richteranwärter, die Revierinhaber und -führer sowie an die Helfer und nicht zuletzt an die Hundeführerinnen und Hundeführern für ihr engagiertes Handeln.
Weiterhirn danke ich den Zuchtwarten Erich Stiele und Werner Barth, die unsere eigentliche Aufgabe, die Zucht, unter den schwierigen Umständen professionell gemanagt haben. Hier ist insbesondere auch die Unterstützung für die benachbarte Landesgruppe Nordrhein zu erwähnen, denen gerne Hilfestellung geleistet wurde.
Ich bitte dabei um Nachsicht, dass die formalen Dinge dabei etwas zu kurz kamen, aber nicht in Vergessenheit geraten sind. Je nach Lage der Dinge werden wir versuchen, unsere Landesgruppenversammlung in den Sommermonaten nachzuholen. Zu der Hauptversammlung hat sich unser Bundesvorsitzender Michael Franzmann in der DWZ entsprechend geäußert. Auch hier werden permanent Überlegungen angestellt, wie wir diese abhalten können. Die Entscheidung darüber wird sicherlich wie im letzten Jahr auf eine breite Basis gestellt.
Wir hoffen, dass wir die Jugendprüfungen im Frühjahr wie geplant abhalten können. Dass
wir das unter Corona-Bedingungen können, haben wir im Herbst sicherlich bewiesen. Wir
werden die weitere Entwicklung abwarten müssen. Leider ist dies in weiten Teilen auch von der dann herrschenden Gesamtsituation, die wir nicht ignorieren können, abhängig.
Ich wünsche uns allen für das Jahr 2021, dass baldmöglichst wieder normale Verhältnisse
einkehren und wir die Corona-Pandemie mit Hilfe der eingeleiteten Maßnahmen weitestgehend unbeschadet überstehen werden. Wenn die Umstände es wieder zulassen, werden wir uns wiedersehen und nicht nur Zucht- und Prüfungsgeschehen, sondern auch das Vereinsleben mit dem bekannten Elan aufleben lassen – versprochen!


Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit, viel Wachtel- und Waidmannsheil und allzeit gesunde
Hunde.


Herzlichst
Ihr Johannes Lehnert

Absage der Landesgruppenversammlung

Liebe Wachtelhundfreunde

 

leider ist es uns nicht möglich, die geplante Landesgruppenversammlung am 29.11.2020 unter den momentanen Auflagen durchzuführen. Wir bitten um Euer Verständnis.

 

Wachtelheil und bleibt gesund

 

Johannes Lehnert, Vorsitzender der Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saarland im VDW

 

 

 

Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland: Einladung zur Landesgruppenversammlung

Die Landesgruppenversammlung 2020 findet am Sonntag, den 29. November 2020 um 10.30 Uhr im Weingut Schwalbenhof, Vordergasse 15, 55288 Partenheim (Tel.: 06732 5882) statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Landesgruppen-Vorsitzenden
  4. Bericht des Zuchtwartes
  5. Bericht des Prüfungswartes
  6. Bericht des Kassenwartes
  7. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
  8. Ehrungen
  9. Verschiedenes

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, im „Schwalbenhof“ gemeinsam zu Mittag zu essen.

Aufgrund der aktuellen Situation (11. CoBeLVO) bitten wir um vorherige Anmeldung (vorzugsweise per Mail oder schriftlich) und die Beachtung der o. a. Verordnung und der ausgehängten Hygienemaßnahmen (AHA-Regeln).

Wir behalten uns vor, die Versammlung bei Änderungen der Rechtslage aufgrund der Corona-Pandemie ggf. auch kurzfristig abzusagen und bitten dafür um Verständnis. Auf unserer Homepage www.wachtelhunde-rlps.de finden Sie aktuelle Informationen.

Nachruf Klaus Albert

 

Mit tiefer Bestürzung verabschieden wir uns von unserem Ehrenvorsitzenden Klaus Albert, der in der Nacht vom 07. auf den 08. August 2020 plötzlich und unerwartet im Alter von 78 Jahren verstorben ist. Wir verlieren mit Klaus Albert ein überaus verdientes Mitglied, der sich als passionierter Hundeführer, Jäger und Forstmann für den Deutschen Wachtelhund stark machte.

Im Jahr 1982 trat er in den VDW ein und folgte somit nicht nur beruflich den Spuren von Rudolf Frieß. In seinem alten Forstamt Merzalben, wo auch RF Forstamtsleiter war, hat er für diesen einen Gedenkstein installiert, der zum 100jährigen Jubiläum des VDW mit einer Feierstunde eingewiehen wurde. Im Jahr 1987 wurde Klaus Albert zum stellvertretenden Landesgruppenobmann gewählt. In seiner Vorstandszeit fanden zwei Hauptversammlungen in unserer Landesgruppe statt, im Jahr 1988 in Hauenstein und im Jahr 2012 in Wallmerod. Folgerichtig wurde ihm anlässlich der HV 1988 der Ehrenbruch in Bronze verliehen. Im Jahr 1991 übernahm Klaus Albert das Amt des Landesgruppenobmanns, dass er bis 2013 inne hatte. Er hat sich insgesamt 26 Jahre im VDW engagiert, davon 22 Jahre als Vorsitzender der Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saarland. Dieses vorbildliche Engagement wurde 1996 mit dem Ehrenbruch in Silber und 2008 mit dem Ehrenbruch in Gold gewürdigt. Im Jahr 2014 wurde er auf unserer Landesgruppenversammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Als Verbandsrichter war Klaus Albert auf allen Prüfungen des VDW aktiv, als Sachbearbeiter für das Richterwesen unserer Landesgruppe lag ihm der Nachwuchs sehr am Herzen.

Die Integration unserer Luxemburger Freunde gelang Mitte/Ende der 1990iger Jahre unter seiner Ägide. Klaus Albert knüpfte die entscheidenden Kontakte zum damaligen Bundesvorstand, so dass die Prüfungen unserer Nachbarn die lang ersehnte Anerkennung erfuhren. Er war ein gern gesehener Richter in Luxemburg, der mit den Grundstein für die bestehende langjährige Freundschaft legte.

Eines seiner Herzensanliegen war die „Pfälzerwald“, die älteste Verbandsschweißprüfung in Deutschland. Von 1977 bis 2006 war er als Forstamtsleiter Hausherr, bis zuletzt begleitete er diese Prüfung als Ortskundiger in Vorbereitung, Organisation und Durchführung in verschiedenen Funktionen. Richtungsweisend hat er dazu beigetragen, dass die „Pfälzerwald“ als gemeinsame Prüfung des Pfälzischen JGV, der VDD-Gruppe Mittelrhein und des VDW durchgeführt wird. Er wird auch hier eine große Lücke hinterlassen. Die Vorsitzenden der beteiligten Vereine haben zugesagt, die nächste „Pfälzerwald“ als Gedächtnisprüfung für Klaus Albert auszurichten.

Mit Klaus Albert verlieren wir einen Rüdemann, der stets die Sache in den Vordergrund stellte und sich in vorbildlicher Art und Weise für Hund und Jagd engagierte. Wir werden ihn vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Hiltrud und seiner Familie.

 

Johannes Lehnert, Vorsitzender der Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saarland im VDW

 

Michael Franzmann, Vorsitzender des VDW

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Deutsche Wachtelhunde Rheinland-Pfalz-Saarland